Saisonverlauf 2011

vs. Dreamdancer 0:3 (0:1)

Durch das frühe Pokalaus waren wir gewarnt. Dennoch sollte es nicht zum Sieg gegen die Dreamdancer reichen. Nach guter Anfangsphase und ein, zwei Chancen, die leider ungenutzt blieben, nahm der Gegner das Spiel in die Hand und netzte zum - zu diesem Zeitpunkt - verdienten 0:1 ein. Dies war gleichzeitig auch der Pausenstand.

 

In der zweiten Halbzeit nahmen wir die Zweikämpfe an, spielten gut mit und erarbeiteten uns wiederum einige Chancen. Leider wurde der Spielfluss durch eltiche Fouls seitens der Dreamdancer zerstört. Es war kein schönes Spiel, der Bunten Liga eigentlich unwürdig. Martin wurde an der Seitenlinie äußerst rüde gefällt unter billigender Inkaufnahme einer Verletzung, dazu wurden unsere Spieler mit Beleidigungen angemacht und hatten beim Zweikampf ständig irgendeinen Ellenbogen im Gesicht. Der Höhepunkt war eine 15-minütige Diskussion der Dreamdancer über einen klaren Handelfmeter unsererseits.

 

Dieser wurde leider verschossen, aber bereits zu diesem Zeitpunkt trat das sportliche Geschehen in den Hintergrund und man hätte das Spiel eigentlich abbrechen sollen. Die Dreamdancer erhielten ihrerseits ebenfalls noch einen Handelfmeter, wobei angemerkt werden muss, dass wir unsererseits darüber keine Diskussion starteten. Fairness ist uns einfach wichtiger als krankhafter Ehrgeiz. Mit dem 0:2 war eine Vorentscheidung gefallen. Wir spielten weiter ordentlich nach vorn und wurden letztlich in den Schlussminuten von einem Konter zum 0:3 erwischt.

 

Die Krönung dieser unfairen Partie seitens der Dreamdancer war am nächsten Tag die Behauptung, sie hätten 0:4 gewonnen. Einer fetten Beschwerde bei der Liga-Leitung folgt die Einsicht, dass wir in Zukunft entweder nur noch mit Schiedsrichter oder gar nicht gegen die Dreamdancer antreten wollen. Aus unserer Sicht mit Abstand die unsympatischste und unfairste Mannschaft der gesamten Liga.

Die etwas andere Box...

So viel zum Amateurfußball...

http://www.youtube.com/watch?v=y4CXY6TVBMc