Saisonverlauf 2011

vs. Passiv Abseits 3:2 (2:0)

Vor dem Spiel

 

Im letzten Jahr gab es ein 1:1, begleitet von einigen unschönen Zeitspiel-Aktionen. Dass wir näher am Sieg dran waren, sollte uns Zuversicht für dieses Jahr geben. PSO hat diese Saison nur knapp gegen Inter Marvins (2:3) und gegen Spartak (0:1) verloren. Der Gegner ist also nicht zu unterschätzen. Heute entscheidet sich wohl, ob wir "oben noch mal angreifen" oder "endgültig im Mittelmaß versinken". :-)

 

Nach dem Spiel

 

Taktisch sehr diszipliniertes Auftreten von uns. Wir haben in unserer Hälfte die Räume eng gemacht und den Gegner etwas rausgelockt. Dadurch hatten wir Platz zum spielen und kombinieren. Und wie gut wir das gemacht haben: Schon nach 10 Min. ein Lattenkracher von Florian. Keine 5 Minuten später dann ein schöner Pass auf Jan D., der ein super Spiel machte. Er dreht sich um den Verteidiger und schiebt zum 1:0 ein. Super!

Danach hatten wir weiter alles im Griff. Florian mit einem schönen Schuss, der vom Keeper nur knapp über die Latte gelenk werden konnte. PSO hatte ein paar ungefährliche Schüsse aufs Tor, die Henning alle sicher hielt. In der 35. Minute dann ein schöner Schuss von Rodrigo aus geschätzten 25m: 2:0. So ging es dann auch in die Pause und wir konnten mit unserem Auftreten absolut zufrieden sein. Die Zweikämpfe wurden gewonnen und wir pflegten einen guten Spielaufbau. Das ein oder andere Mal hätte es noch mehr über die aufgerückten Außenverteidiger gehen können (starke Partie von Maxi), aber das sah alles schon sehr, sehr gut aus.

Zweite Halbzeit begann auch ganz gut. Dann jedoch nach ca. 55 Minuten ein Aufsetzer, der Henning leider unglücklich durch die Beine rutscht. Anschlusstreffer zum 1:2. PSO roch auf einmal Lunte und agierte wesentlich offensiver und aggressiver. In dieser Phase ließen wir uns stark hinten reindrängen und verpassten es, mit einem Konter für die Entscheidung zu sorgen. Keine 5 Minuten nach dem Anschluss fiel sogar der Ausgleich: eine verunglückte Flanke landete hinten im Winkel, für Henning nix zu machen: 2:2.

Danach entwickelte sich ein Spiel auf Messers Schneide. PSO hatte im Gewühle in unserem Strafraum die Chance auf die Führung, aber mit vereinter Kraft warfen sich alle in die Schüsse. Auf der anderen Seite hatten wir durch ein, zwei Konter die Chance auf die erneute Führung. Größte Chancen: ein Heber von Fabian allein vor dem Keeper und ein Freistoß von Florian auf den zweiten Pfosten. Letzlich blieb es Malte trotz Finger-Handicap 5 Minuten vor Schluss vorbehalten, mit einem sehenswerten Schuss unter die Latte den hochverdienten Siegtreffer zum 3:2 zu erzielen.

Insgesamt ein sehr gutes Spiel, in dem wir es uns mit einigen Unachtsamkeiten selbst schwer machten, aber letztlich völlig verdient als Sieger vom Platz gingen.

Die etwas andere Box...

So viel zum Amateurfußball...

http://www.youtube.com/watch?v=y4CXY6TVBMc