Saison 2013

vs. Dynamo/V.O.E. (Pokal-Achtelfinale) 2:1 (1:0)

Vor dem Spiel:

 

Wieder einmal hat uns Fortuna bei der Auslosung kein Glück zukommen lassen: Nachdem wir im ersten Anlauf im Pokal 2011 den starken Dreamdancern (0:2) den Vorzug lassen mussten und vergangenes Jahr mit den Füßen Gottes (2:5) keinen geringeren als Meister und Pokalsieger in der ersten Runde vor der Brust hatten, nun also die Dynamos.

 

ABER - und das sollte uns wirklich etwas Hoffnung machen - ausgerechnet gegen den Ex-Meister von 2009 sahen wir nicht sooo schlecht aus. Richtig gut, um genau zu sein, denn schon 2010 konnten wir sie in der Liga mit 2:1 nach 0:1 Rückstand bezwingen, als den damals amtierenden Champion wohlgemerkt.

 

Auch in den darauffolgenden Jahren sahen wir nicht so schlecht aus und bezwangen Dynamo/V.O.E. mit 3:0 und 3:1. Wenn man's genau betrachtet, sind wir damit sogar quasi der Angstgegner der Dynamos. Also, alles drin in diesem Jahr in der ersten Pokalrunde.

 

Nach dem Spiel:

 

Eine wirklich enge Partie war das. Dynamo machte mächtig Druck, hatte Feldvorteile und erspielte sich einige gute Chancen. Wir hätten uns nicht beschweren können, wären wir in Rückstand geraten. Aber die Mannschaft - nicht nur die Abwehr - stand gut, spielte kompakt und setzte auch eigene Akzente nach vorne. Letztlich brachte ein Einwurf von Nikolay in der 35. Minute die 1:0-Führung: Alex verlängerte geschickt und Effe drückte den Ball über die Linie. So ging es dann auch in die Pause.

 

Nach dem Wechsel machten die Roten ihrem Namen alle Ehre und agierten - na was wohl? genau - "dynamischer". So musste unser starker Keeper Christoph des Öfteren retten und uns vor dem Ausgleich bewahren. In der 50. Minute war er aber machtlos: Der Zehner der Dynamos setzte sich im Mittelfeld durch und ehe unsere Abwehr eingreifen konnte, setzte er einen satten Rechtsschuss knapp rechts neben den linken Pfosten. Das gilt auch in der Bunten Liga als Tor.

 

Aber nach dem 1:1-Ausgleich waren wir nicht geschockt und spielten weiter fleißig mit. Chancen zum Führungstreffer gab es zwar auf beiden Seiten, aber doch recht selten. Dafür lebte die Partie von der Spannung, denn nun konnte jeder Fehler das Ausscheiden für beide Mannschaften bedeutet. Für uns kein neues Ereignis, erreichten wir doch bisher nie im Pokal die Runde der letzten acht.

 

In der 89. Minute - als alle eigentlich schon mit dem Elfmeterschießen rechneten - gab es noch einmal Ecke für uns. Simon führte "gekonnt" aus, Dynamo konnte nicht richtig klären, der Ball kullerte durch den 5m-Raum und Nikolay staubte zum viel umjubelten Siegtreffer ab. Viel passierte danach nicht mehr - und mit dem Abpfiff brachen alle Dämme. Nur der starke Wind in Dornstede verhinderte einen Platzsturm.

 

Wieder einmal überraschten wir uns selbst mit einem Sieg gegen Dynamo - und so langsam werden wir wohl der Angstgegner für die Roten. Ein gelungener Saisonauftakt, der für den Liga-Start eine erste Euphorie frei setzte. Die Auslosung der nächsten Runde findet Anfang Juni statt. Gegner könnten u.a. sein: BKA, Kellerkicker, PSO, Inter, Spartak, Kickers oder die unbedeutenden Vorortkicker von Stadtrivale "United". ;-)

 

Jetzt ist aber erstmal Feiern angesagt!

Die etwas andere Box...

So viel zum Amateurfußball...

http://www.youtube.com/watch?v=y4CXY6TVBMc